Plastikmüll: Magnus und Sverre retten vier Schildkröten aus Netzmüll – „fühlt sich gut an“

Retter der Schildkröten

Stell Dir vor, du segelst auf dem Pazifik und plötzlich bewegt sich der Plastikmüll, der seitlich an dir vorbeitreibt… Ein Video zur Heldentat

Die beiden Norweger Magnus und Sverre Wiig sind schon seit einiger Zeit „unterwegs“. Sie segelten auf diversen Booten, machten an Land ihre Erfahrungen (z.B. beim „Burning Man“) und scheinen überhaupt ziemlich „gut drauf zu sein“. Kurz: Magnus und Sverre leben ihren Traum… 

Derzeit machen sie auf der von ihnen selbst restaurierten 42-Fuß-Ketsch „Lady Sea“, die sie im November 2018 nach langem Land-Aufenthalt zu Wasser ließen, den Pazifik unsicher,

Eigentlich wären die beiden also sowieso schon eine Geschichte „wert“, doch alles zu seiner Zeit… 

Weltumseglung, Plastikmüll

Zwei Brüder aus Norwegen auf Weltumseglung © wiig world

Vorab wollen wir Euch aber eine wahre Heldentat nicht vorenthalten, die von den beiden einen Tag vor Weihnachten auf Hoher See begangen wurde. Ja, ja, liest sich pathetisch, es ist aber nun wirklich nicht alltäglich, wenn einer eine ganze See-Schildkröten-Familie aus den Überresten eines treibenden Plastik-Fischernetzes befreit. 

Ein besonderes Weihnachtsgeschenk an Mutter Natur, sozusagen. 

Ein Kommentar „Plastikmüll: Magnus und Sverre retten vier Schildkröten aus Netzmüll – „fühlt sich gut an““

  1. avatar Kety sagt:

    Great. Everybody should help and avoid / catch out rubbish when it is overboard. Handle it like MOB and care!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *