Wasserwandern, Tour Segeln, Schweden, Mälarsee, Schweriner EinheitsjolleMittsommernachtstraum auf dem Mälarsee. Richtig weit draußen gibt es auch weniger Mücken. © Detelf Huss

Wasserwandern: Mit der Schweriner Einheitsjolle auf dem Mälarsee in Schweden

Stehhöhe unter freiem Himmel

Das Ehepaar Huss segelt mit 70 Jahren auf einer klassischen sechs Meter Jolle drei Wochen durch Schweden. “Das machen wir nicht noch mal”, sagt die Frau unterwegs. Aber im Rückblick hält sie es dann doch für “eine dufte Sache”

Wasserwandern, Tour Segeln, Schweden, Mälarsee, Schweriner Einheitsjolle

Mittsommernachtstraum auf dem Mälarsee. Richtig weit draußen gibt es auch weniger Mücken. © Detelf Huss

Ein Törn mit der Jolle ist nach üblicher Ansicht was für junge Leute oder frisch Verliebte. Diese spartanische und naturnahe Variante des Wasserwanderns mit nicht vorhandenem Komfort, ständigem Aus- und Einpacken geht gerade noch wenn man fit, frisch und gelenkig ist. So einen Urlaub macht man vielleicht mal, bevor das Leben in feste Bahnen und ein immer engeres Fahrwasser von Plichten und Routine gerät. Und dann? Redet man sein ganzes Leben davon, wie toll es war.

Mit Lübzer Pils und Rotkäppchen Sekt

Genau so einen Törn haben Christel und Detelf Huss aus Schwerin gemacht. Die beiden sind Ende Sechzig, beziehungsweise 70 und ungefähr so verliebt, wie man es nach 46 Jahren Ehe sein kann. Sie verstehen sich so gut, dass sie im Juni vergangenen Jahres ihre „Sindbad“ auf den Trailer packen. Ein paar Dosen Lübzer, einige Flaschen Rotkäppchen und eine Auswahl weiterer heimischer Lebensmittel, die für Ossis in einem Ausland wie Schweden bei einer dreiwöchigen Reise absolut unverzichtbar sind, kommen hinten rein. Dazu der unkaputtbare Propankocher Made in GDR, die Reisetaschen mit wetterfester Funktionskleidung (späteren Datums), dazu die Fahrräder und los ging es an den Mälarsee östlich von Stockholm.

In einem kleinen Ort in der Nähe von Schloß Gripsholm wurde mitten im schwedischen Hochsommer bei gut zehn Grad, in der Sonne durchaus wärmer, die Jolle in den See geschoben, aufgetakelt und abgelegt.

Es gab mehr Mücken als Wind, öfter einen gescheiten Guß mit gewittrigen Zugaben. Da bewährte sich die rasch über den langen Baum des Gaffelriggs ausgebreitete Persenning. Bei Flaute legte sich Huss in die Riemen, so wie der Konstrukteur der Schweriner Einheitsjolle es in den Zwanziger Jahren vorgesehen hatte. Moderne Außenbordmotoren sind teuer, schwer, hässlich, stinken und springen selten an, wenn sie sollen. Außerdem wäre so ein Hilfsquirl ein übler Stilbruch gewesen.

Wasserwandern, Törn Segeln, Schweden, Schweriner Einheitsjolle

Ordnung ist das halbe Wanderjollenseglerleben © Detlef Huss

Drei Wochen ist das Ehepaar unterwegs. Mal wird an irgendeinem Stein festgemacht, mal wird die „Sindbad“ an einer praktischen Birke, wie sie rings um die Südwassersee zahlreich herumstehen, fest gemacht. Mal findet sich ein Liegeplatz neben einem Biberbau. Das kann angenehmer sein, als neben einem normalmuffeligen Germanen mit Grillhalterungen am Bug- und Heckkorb (man muß für alle Eventualitäten gewappnet sein) anzulegen. Mal gibt’s sogar einen fürstlichen Steg mit Sitzbänken zum Brutzeln, Abendessen und Abbacken an Land.

Abends gibt’s zur Feier des Tages ‘ne Dose Lübzer in Mälarseekühle. Mal werden die langen schwedischen Nächte mit einer Flasche Rotkäppchen zelebriert. Es gibt keine Landsleute, die über Seemannschaft dozieren und auch sonst kaum Störungen des Seelenfriedens.

“Dufte Wanne”

Es geht mitten durch Stockholm, wo das Ehepaar Eissegelfreunde trifft. Der rüstige Senior ist nämlich auch auf schnellen Schlitten unterwegs, wenn er nicht gerade von den Schweriner Einheitsjollen im Besonderen und Allgemeinen schwärmt. Huss hat übrigens zwei, neben der „Sindbad“ als Fahrtenboot mit (vom Voreigner) überplastiziertem Rumpf noch eine zweite dieses Typs.

Die entdeckte er mal als arg verbauten Jollenkreuzer mit namens „Dufte Wanne“. Und weil der frisch pensionierte Huss vor einigen Jahren nicht im Renterblues versacken wollte, hat er aus dem Boot ‘ne richtig „durfte Wanne“ gemacht, es zurück gebaut und mit selbst gedengelten und handgeklöppelten Beschlägen, mit Baumwollsegeln und allem, was in den Zwanziger Jahren zu einer Schweriner Einheitsjolle gehörte, zurecht gemacht. In meinen Augen eine der überzeugendsten, weil stilgetreuesten Restaurierungen überhaupt.

Übrigens funktioniert die Ehe vom Huss so gut, dass er nach dem Segeln auf dem Schweriner See an feuchten Tagen die Baumwollgarderobe zuhause im Wohnzimmer trocknen darf. Allerdings hatte Christel beim notorisch kühlen und feuchten Schwedentörn unterwegs durchaus mal die Nase voll, was neben der Großwetterlage auch an der nicht zu bremsenden Segelbegeisterung in Verbindung mit dem Mitteilungsbedürfnis Ihres Gatten gelegen haben könnte.

„Gegen Ende unseres Törns hat mir meine Frau mal gesagt, Du Detlef, ich glaube es reicht jetzt. Das machen wir nicht noch mal“, berichtete Huss mir sehr betrübt. „Aber neulich, als wir uns die Schwedenbilder angesehen haben, da hat sie gesagt. Detlef, das war schon ‘ne dufte Sache.“

Quintessenz

Es geht eben auch mit voller Stehhöhe unter freiem Himmel, ohne Naßzelle, Kühlschrank und Motorwinschen und den ganzen Schiet der a) bezahlt und b) repariert sein will. Man braucht bloß den geeigneten Partner, ‘ne Schweriner Einheitsjolle und eine gescheite Einstellung zum Segeln.

Beim Partner und der Einstellung zum Thema Nr. 1 kann SR leider nicht helfen, hinsichtlich der Hardware schon, und zwar mit folgendem Tipp: Die Schweriner Einheitsjolle wird jetzt wieder gebaut. In Kunststoff mit nachgemachter Klinkeroptik wie beim Folkeboot, mit persönlich von Huss handgengelten, geklöppelten und verlöteten Beschlägen und allem, was man zum Segeln auf dem Hausrevier oder im nächsten Sommer auf dem Mälarsee so braucht. Mit zehn Zentimetern Tiefgang findet man immer einen geschützten Liegeplatz. Just do it.

Die Schweriner Einheitsjolle entstand 1921 bis 25 in vermutlich 42 Exemplaren. Entworfen wurde sie im Auftrag des Schweriner Segler-Vereins v. 1894 von Reinhard Drewitz in Berlin. Die hohen Segelnummern der Klasse ergeben sich aus der fortlaufenden Nummerierung sämtlicher Jollenklassen durch den Deutschen Seglerbund (DSB). Deren Mitglieder suchten als Arbeiter, Angestellte oder Beamte preiswerte wie vielseitige, zum Wasserwandern geeignete Jollen. Der DSB wurde 1912 von Binnenseeseglern Berlins und Norddeutschlands gegründet.

Historische Bauweise: Eiche geklinkert, Mahagonideck, Länge 6 m, Breite 1,90 m, Tiefgang 10 bis 110 cm, Gewicht 600 kg, Besegelung 20 qm

2011 begann die BuK Boots- und Kunststoffbau GmbH in Lübesse bei Schwerin, bekannt durch die Fertigung von Kaskos für die Vilm Werft oder Motorboote der Marke Viper, mit dem Modell zur GfK Serienfertigung der Schweriner Einheitsjolle. Der Prototyp kann sich mit der obersten Planke aus Mahagoni, Teakscheuerleiste, Süll, Sitzbänken und Deckeln aus Mahagoni und dem liebevoll gebauten Gaffelrigg sehen lassen. Er wird im Frühjahr probegesegelt. Damit folgt der Klassiker aus den Zwanziger Jahren dem Pirat, Zugvogel, Folkeboot, Drachen und 30er Schärenkreuzer.

Wie andere historische Jollen wird der Bootstyp gelegentlich bei Ebay angeboten. Viele Boote sind allerdings arg verbaut, teilweise zu Motorbooten, oder an neuralgischen Stellen (Schwertkasten) so morsch, dass die Sanierung teurer als ein kompletter Neubau kommt. Immerhin spricht der Preis von wenigen hundert Euro und die Möglichkeit, das Boot nebenher in der Garage oder im Garten zu restaurieren (kurze Wege, keine Bootslagerkosten) für den Kauf.

Seit Anfang der 90er Jahre wird vom SSV die Schweriner Holzboot-Regatta ausgetragen. Nächster Termin: 28./29. September 13

avatar

Erdmann Braschos

Sein Spezialgebiet umfasst Mega-Yachten, Klassiker, Daysailor und Schärenkreuzer. Mehr über Erdmann findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/byt-til-nyt-dag

7 Kommentare zu „Wasserwandern: Mit der Schweriner Einheitsjolle auf dem Mälarsee in Schweden“

  1. avatar Boris sagt:

    Mal wieder ein DANKE an die Segelreporter für den etwas anderen Bericht!

    Vor einigen Tagen gab es im Fernsehen schon einen Bericht über die Schweriner EInheitsjolle. Das trifft sich gut.

    Und ich finde auch, dass es nicht immer 44 Fuß sein müssen und weitere 6-7 Personen, mit denen man sich nicht zwangsläufig versteht……

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 16 Daumen runter 0

  2. avatar Digger sagt:

    Mein Reden.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 2

  3. avatar miku sagt:

    Friends, möchte noch kurz anmerken, dass Herr Huss auch ein reichlich ausgefuchster Regattasegler ist. Hatte bereits mehrfach die Ehre, gegen ihn und die Schweriner Einheitsjolle auf der B-Jolle meines Freundes Manni haushoch zu verlieren – obwohl wir mit dem sagenhaften Yardstickfaktor 225 gesegnet waren/sind! In der Klassiker-Regatta-Szene und auf dem DN-Schlitten ist Huss jedenfalls eine feste Größe. Respekt!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

    • avatar Christian sagt:

      Bitte, bitte stell uns dieses Boot mit YS 225 mal näher vor. Dagegen muss der Opti mit 176 ja eine Rakete sein…

      Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    • avatar Namensgeber sagt:

      @ miku: Ahh, sie meinen sicherlich Nautilus. Trotz allem, meinen Respekt hat er.

      Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  4. avatar Spät-Seglerin sagt:

    Diese Art von Urlaub kann man übrigens auch wunderbar auf einer Xylon machen 😉 Es ist herrlich entspannend und einfach Urlaub ohne Stress und Zwängen. Und wenn man im Hafen fest macht, ist man garantiert das kleinste Segelboot 😀 Die meisten konnten es sich nicht vorstellen, dass wir drei Wochen so gesegelt sind. Das ist campen auf dem Wasser.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

    • avatar Namensgeber sagt:

      Ach was?
      Wir haben unser Elbtouren wunderbar mit dem Piraten gemacht auf dem wir auch zu viert übernachtet hatten. Herrlich entspannend, ohne Stress und Zwänge…Ich bin sicher, dass jetzt hier so mancher noch andere Bootstypen PR technisch in´s Gespräch bringt.

      Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *