HanseGroup konzentriert Produktion in Deutschland am Hauptstandort Greifswald

Produktion in Freienohl wird Ende 2012 eingestellt

Die HanseGroup, zu der die Marken Hanse, Moody, Dehler und Fjord zählen, konzentriert in Deutschland die Produktion ihrer Yachten und Motorboote im Stammwerk in Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern). Damit wird ab August 2012 die Endfertigung der Yachten der Marke Dehler sowie die Herstellung von diversen Bauteilen für Hanse-Yachten in Greifswald erfolgen. Der bisherige Dehler-Standort in Freienohl (Nordrhein-Westfalen) wird zum Jahresende geschlossen. Hintergrund der Modellverlagerung ist die Realisierung von Synergieeffekten bei der Umsetzung individueller Kundenwünsche sowie die Nutzung des Forschungs- und Entwicklungs- Know-hows am Standort Greifswald. In Greifswald, Hauptsitz der HanseGroup, werden dann Segelyachten der Marken Hanse, Dehler und Moody sowie Motorboote der Marke Fjord produziert.

Dehler-Yachten sind im sportlichen Segment angesiedelt und haben mit Moody-Yachten, die sich an den Ansprüchen von Langfahrtseglern orientieren, gemeinsam, dass viele individuelle Kundenwünsche realisiert werden müssen. Daher soll die Produktion von Dehler zukünftig gemeinsam mit der Semi- Serienfertigung von Moody erfolgen. Die Bündelung der Produktionsaktivitäten an einem Ort ist die logische Konsequenz der immer engeren Zusammenarbeit.

„Schon seit der Übernahme von Dehler vor drei Jahren haben wir die grundsätzliche Produktionsweise der beiden Marken angeglichen. Entsprechend gestaltet sich heute der Umzug für uns relativ einfach“, so Dr. Peter Barth, Produktionsvorstand der HanseYachts AG. Die Yachten von Dehler werden von der Konzentration der Produktion in Greifswald deutlich profitieren: Zum einen von der Nähe zur in Greifswald angesiedelten Forschungs- und Entwicklungsabteilung, so dass die Boote direkt an der See leichter getestet und optimiert werden können. Zum anderen entfällt die komplexe Logistik zwischen den 600 Kilometer voneinander entfernt liegenden Standorten.

Für Dehler-Kunden wird es keine Einschränkungen geben, weil die erste Dehler-Yacht schon ab September 2012 in Greifswald in den Produktionsprozess eingesteuert wird. Bestellungen aus der bevorstehenden Messesaison 2012-13 können termintreu zur Saison 2013 produziert werden. Die neue, begehrte 38 Fuß-Klasse, die auch Dehler ab dem vierten Quartal 2012 anbietet, wird ebenfalls gleich am Hauptstandort Greifswald gefertigt.

„Uns ist es wichtig, zu betonen, dass unsere 89 Mitarbeiter in Freienohl einen sehr guten Job machen und wir jedem einen Arbeitsplatz an der Küste anbieten“, betont Produktionsvorstand Dr. Peter Barth. Die HanseYachts AG wurde 1990 gegründet und hat sich als weltweit drittgrößter Serienhersteller von Segelyachten fest am Markt etabliert. Seit dem Börsengang im März 2007 sind die Aktien der HanseYachts AG im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN DE000A0KF6M8). Seit 2011 gehört die HanseYachts AG mehrheitlich zum Münchner AURELIUS Konzern (ISIN: DE000A0JK2A8). Neben der Kernmarke Hanse zählen auch die Traditionsmarken Dehler und Moody zum starken Markenportfolio der HanseYachts AG. Darüber hinaus produziert die HanseYachts AG Motorboote unter der Marke Fjord.

Die Marke Dehler etablierte sich bereits in den frühen 1960ern Jahren und steht seit Anbeginn für den Bau von sportlichen Segelyachten. Nach einigen insolvenzbedingten Gesellschafterwechseln gehört Dehler seit dem Jahr 2009 zur HanseGroup. Die Produktpalette von Dehler umfasst derzeit fünf Modelle in den Größen 29, 32, 35, 41 und 45 Fuß, ab dem vierten Quartal 2012 kommt ein 38 Fuß- Modell hinzu.

JÖRN BOCK | Marketing & Communication | HanseYachts AG

Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *